Eine ereignisreiche und turbulente Zeit erleben gerade unsere großen Fuchs-Kinder, denn ihr Thema ist zur Zeit der bevorstehende Abschied vom Kindergarten und ihren Freunden und der aufregende Start in die Schule. Es war ein besonderer Ausflug geplant, auf den wir uns gut vorbereiteten. Für die Schnitzeljagd lernten die Kinder einige Waldläuferzeichen kennen und selber anzuwenden. Begeistert wendeten sie das Gelernte an, und setzten die Zeichen auf der Schatzkarte um, die jedes Kind am Anfang bekam. Es gab einige Zwischenstationen mit Aufgaben-Briefen die unsere schlauen Füchse sehr schnell entdeckten und die gestellten Aufgaben gemeinsam lösten. An mehreren Stationen wurden verschiedene Knotenarten (Kreuzknoten, Zimmermannsknoten) gelernt die wir sammelten und auf einer Knotentafel festhielten, die jedes Kind als Andenken am Ende mitnehmen durfte. Schritt für Schritt kamen wir dem Ziel näher, wo bei dem warmen Wetter ein erfrischendes Eis auf uns wartete.


„Ein dreifaches Seil kann man kaum zerreißen.“ Prediger 4,9

Empfohlene Beiträge